Zur Hauptnavigation springen Zur Suche springen Zum Inhalt springen
RSSPrint

Ausflugsziel: Liepnitzsee

25.06.2020

 

Für die meisten Menschen in unserer Region trage ich sicherlich Eulen nach Athen, aber der Vollständigkeit halber muss der Liepnitzsee erwähnt werden.

Für mich persönlich war es neulich zum 1. Mal ein Ausflugsziel. Wir sind extra an einem Wochentag hingefahren, da die Strände am Wochenende sicherlich noch mehr frequentiert werden. Die vielen Menschen haben gezeigt, dass der See wahrlich kein Geheimtipp für Berliner*innen oder Menschen aus unserer Region ist. Dennoch war es nicht schwer ein schönes Plätzchen zu finden. Es ist bei diesen heißen Sommertemperaturen sehr angenehm in das kühle und klare Wasser abzutauchen.

Es gibt ein Waldbad mit Imbiss, aber im Grunde kann man sich überall an dem See ein Plätzchen suchen, wo es einem eben gefällt und man der Natur keinen Schaden zufügt. Die Insel in der Mitte des Sees können Sie mit einer Fähre erreichen und wer von weiter weg kommt, kann auf dem Zeltplatz unterkommen.

Für Wassersportaktivitäten können Sie hier Tretboote oder Ruderboote ausleihen und Hobbytaucher können laut Wikipedia nach Flugzeugteilen aus dem 2. Weltkrieg tauchen.

Für Menschen aus der Region Basdorf-Wandlitz-Zühlsdorf würde ich die Anreise mit dem Fahrrad empfehlen, da die Parkplätze vor Ort doch begrenzt sind und die Umwelt entlastet wird. Beim Thema Umweltschutz sei noch daran erinnert, nicht nur Verpflegung mit an den See zu nehmen, sondern auch an die Entsorgung zu denken, damit der Wald um den See auch noch viele Jahre so ein wunderbares Ausflugsziel bleibt. 

 

Dies ist nach dem Askanierturm, Schloss Dammsmühle und Zerpenschleuse bereits Ausflugsziel #4.