Zur Hauptnavigation springen Zur Suche springen Zum Inhalt springen
RSSPrint

Das war 2021 + Segen für 2022

Analog und digital

Wie schon im vergangenen Jahr, könnte man das Gefühl bekommen, dass vieles durch Corona verpasst wurde und wie schon im vergangenen Jahr zeigt die untenstehende Liste, wie lebendig unser Gemeindeleben auch im Jahr 2021 war.

Alleine unsere Webseite wird im Durchschnitt täglich von 30 Menschen besucht und die Audio-Beiträge in der digitalen Kirche wurden durchschnittlich von 54 Personen angehört. Das bedeutet, bei 84 Beiträgen über 4500 Downloads. Nicht eingerechnet werden an dieser Stelle, wer einen Beitrag nicht zu Ende gehört hat oder ob manche Personen einen Beitrag auch zu zweit hören.

Insgesamt sind dieses Jahr in der digitalen Kirche 365 Beiträge entstanden. Z.B. in der Kategorie Jüdisches Leben in Deutschland wurden alleine 46 Beiträge veröffentlicht, für die digitale Begleitung des Skulpturengartens wurden 13 Beiträge ins Netz gestellt und für die Freitage in der Passionszeit sind 7 Interviews veröffentlicht worden, die alle archiviert bleiben und nachhörbar/nachlesbar sind.

Ich bin dankbar, dass wir aufgrund der vielen aktiven und passiven Gemeindemitglieder krisenunabhängig und flexibel unser Gemeindeleben fortsetzen und gestalten können und ich freue mich, dass Sie das Gemeindeleben hier begleiten.

Mir ist es wichtig, analog und digital weiterhin offen zu bleiben. Daher können Sie mich bei neuen Ideen und Anregungen, sowie konstruktiver Kritik immer sehr gerne kontaktieren. Ein Beispiel ist der nun folgende rumänische Neujahrssegen, den mir Frau Gruska zugesendet hat und den ich gerne mit Ihnen allen teilen möchte:

Die folgende Liste wurde dankenswerter Weise ebenfalls von Frau Gruska erstellt und von mir noch etwas ergänzt. Sollte Ihnen noch ein Punkt auffallen, der unbedingt in unsere Jahreschronik gehört, füge ich ihn gerne hinzu.

 

Chronik 2021

 

Januar      # GKR-Sitzungen finden weiterhin über Zoom statt

# wir haben jetzt einen Haus und Hofarbeiter, Herrn Krywult

# Die „digitale Kirche entlang der Heidekrautbahn“ entsteht – erster

   digitaler GD am 31.Jan. zum Thema Umwelt – was können wir

   tun??

 

Februar    # Ein erster Entwurf eines Bepflanzungsplans des Basdorfer                                 Kirchhofs wird erstellt 

                       # die Glasfront des Gemeindehauses in Zühlsdorf wird zum                     "Schaufenster" - im Gemeinderaum Aufstellung einiger                 

                    Skulpturen, die zukünftig rund um die Wandlitzer Kirche stehen

                    werden, im Schaufenster auch Werbung für den Weltladen.


 

März         # derWeltgebetstag wird im Mehrgenerationenhaus an der katholischen Kirche in Wandlitz gefeiert

# im Gesamt-GKR kommt es zu intensiven Diskussionen um Präsenzgottesdienste zu Ostern

# Werbebanner für die digitale Kirche in den drei Orten werden     aufgehängt

# es gibt eine Initiativen zur Verbesserung unserer Web-Seite

# erstmalig wird ein digitaler Stammtisch über Zoom durchgeführt,

# besondere Initiativen in der Passionszeit: Interviews von Personen, die unseren Sprengel verlassen haben, Andachten zum Thema Kreuz (gemeinsam mit Klosterfelde und Groß Schönebeck)

#  Frau Oehme richtet einen Passionsweg ein

 

April          # „Grüner Gruß“zu Ostern in Form eines Tütchens mit Kressesamen, wird zusammen mit dem Gemeindebrief verteilt,

#zu Ostern keine Präsenzgottesdienste, aber offene Kirche,

#Arbeitseinsatz zur Pflege der Umgebung des Basdorfer Gemeindehaues,

#einBanner „Extinction Rebellion“ wird am Basdorfer Kirchturm aufgehängt

# der Weltladen beginnt eine Sammelaktion für gebrauchte Korken zur Verwendung als Dämmstoff

 

Mai           # digitale Gottesdienste entlang der Heidekrautbahn werden gut angenommen, Ideen weiterer gemeinsamer Aktionen entstehen (z.B. Pflanzentauschbörse),

#zu Pfingsten findet in Basdorf eine Konfirmation statt, dazu Pflanzung von 3 Apfelbäumen

# Ausstellung des Weltladens im Turm der Wandlitzer Kirche „Die Welt braucht einen Tapetenwechsel

# Andacht mit dem "Fahrradkantor" Martin Schulze

 

Juni           # die Inzidenzen sinken, es sind wieder analoge Veranstaltungen möglich (GD, Chorproben, Seniorentreff, Gesprächsfrühstück)

#  im Internet gibt es weiterhin sonntags „Impulse“

# Wanderausstellung „Der lange Weg von Frauen ins geistliche Amt“ in Zerpenschleuse

# Eröffnung des Skulpturengartens, unter den Gästen Vertreter der Medien und einige Künstler selbst

# das Konzept zur Kirchhofbepflanzung in Basdorf wird vervollständigt

# Verteiler des GB erhalten ein kleines Dankeschön in Form einer Schokolade aus dem Weltladen

 

 

Juli           #sonntags Impulse zum Thema Kunst,

# die digitale Kirche läuft über 3 Wochen während des Urlaubs von Herrn Ludewig gemeinsam mit Klosterfelde täglich weiter, auch das Gesprächsfrühstück findet trotz Abwesenheit des Pfarrers statt,

#  Kein digitaler Stammtisch mehr, dafür gründet sich eine Initiative  „Klimarettung von unten“, dazu nicht nur Angebot/Aufruf innerhalb der 3 Kirchengemeinden, sondern auch unter Einbeziehung der Kommunen,

#3 Taufen: eine in Basdorf, zwei in Wandlitz

# Gesprächsfrühstück im Skulpturengarten

# Kammermusik ( Franz-Trio)

 August      # sonntägliche Impulse zum Thema Redewendungen mit dem                                              Titel "schnell gesagt – was steckt dahinter?“

                 # Mirjams Gottesdienst in Finow mit aktiver Beteiligung aus unseren
                      Gemeinden

# GD zum Israelsonntag in Basdorf

# zum Gesprächsfrühstück zu Gast in Zerpenschleuse gemeinsam                 mit Pfarrerin S. Müller

# Besuch mit Führung des Jüdischen Friedhofs in Berlin-Weißensee

# Schuljahresanfangsgottesdienst in anderer Form, ist gut besucht

 

September# Konfirmation  von 5 Jugendlichen im Freien an der Kirche in Wandlitz

# sonntags digitale Impulse zum Thema „Dankbarkeit“

# Beteiligung des Weltladens an der Nachhaltigkeitswoche  und bei der Aktion „Wandlitz läuft“

# Kreislerkonzert in Zühlsdorf mit Pfarrer  W. Fröhling

# Eröffnung des Repaircafés in Wandlitz

                        # zwei Benefizkonzerte für die Sanierung der Basdorfer Orgel

                        # Beteiligung am kommunalen Erntefest durch die Pfadfinder und den Weltladen

# Kindermusical unter Leitung von Frau Tarján in Stolzenhagen

# Konzert in der Wandlitzer Dorfkirche (Kamermusik - Jelka Weber an friends)

# 20. Medikation im Gemeindebrief

# Treffen und gemeinsames Kaffeetrinken aller Verteiler                   des Gemeindebriefes

 

Oktober         # Brassens-Konzerte fallen coronabedingt aus

# Diskussionsgottesdienst in Basdorf, wo (im kleinen Kreis) über den Predigttext diskutiert wird

# Künstlergespräche im Skulpturengarten

# regionaler GD zum Reformationsfest in Klosterfelde, basierend auf der Fahrt der Konfis nach Wittenberg, in die Stadt der Reformation

# Fahrt des ÖKB zu einem Probenwochenende nach Lehnin

 

November #vom 7. Bis 17. Nov. in der digitalen Kirche tägliche Beiträge zur Friedensdekade

# auch sonntags Impulse zum Thema Frieden

# weiteres Treffen der Initiativgruppe „Klimarettung von unten

# Pflanzaktion auf dem Basdorfer Kirchhof

# gut besuchtes, stimmungsvolles Martinsfest mit Schattenspiel zur Martinsgeschichte

# Orgelkonzert (Andacht) Dr. Dietmar Hiller

 

Dezember       # in Basdorf Beleuchtung des Kirchturms mit weihnachtlichen  Bildern, die in der Kinderkirche entstehen; täglich wechselnd

                  # diese Bilder und andere Aufnahmen von Weihnachtskrippen werden auch im Zühlsdorfer Gemeindehaus projiziert

# sehr stimmungsvoller (da frischer Schnee) musikalischer Adventsgottesdienst in Basdorf

# An Heiligabend gibt es 6 Gottesdienste in Basdorf-Wandlitz-Zühlsdorf. Die Gottesdienste mit Krippenspiel finden vor den Kirchen statt.

 

 


AnsprechpartnerIn

Ähnliche Nachrichten