www.kirche-wandlitz.info: Newsmeldungen https://www.kirche-wandlitz.info/ Newsmeldungen de www.kirche-wandlitz.info: Newsmeldungen https://www.kirche-wandlitz.info/typo3conf/ext/tt_news/ext_icon.gif https://www.kirche-wandlitz.info/ 18 16 Newsmeldungen http://blogs.law.harvard.edu/tech/rss Fri, 16 Apr 2021 12:42:00 +0200 Alle 50 Suchen ein Baum https://www.kirche-wandlitz.info//news-detail/nachricht/alle-50-suchen-ein-baum.html Public Forum schreibt in diesem Beitrag, warum es eine umweltfreundliche Alternative ist, statt Google oder Bing einfach Ecosia zu benutzen. Kurz zusammengefasst: Mit dem Geld, welches Ecosia mit Werbung verdient, werden Bäume gepflanzt.

https://www.publik-forum.de/aufstehen-handeln/alle-fuenfzig-suchen-ein-baum?idw=20219908

In jedem Browser kann die Standardsuchmaschine in den Einstellungen geändert werden, sodass sie im besten Fall von der Änderung nichts mitbekommen. Ansonsten können Sie die URL von Ecosia auch einfach oben in Ihren Browser eingeben:

https://www.ecosia.org/

Vielen Dank Frau Jährling für den Hinweis zu dem Artikel.

]]>
Fri, 16 Apr 2021 12:42:00 +0200
Osterwitz https://www.kirche-wandlitz.info//news-detail/nachricht/osterwitz.html Es ist ja noch Osterzeit und da sind Osterwitze besonders erlaubt.

Heute gibt es mal wieder ein Meme:

 

 „Hören Sie, mir ist egal, wer ihr Vater ist, das ist eine illegale Versammlung“

 

Für den digitalen Stammtisch heute Abend gibt es nach der Erfahrung vom letzten Mal eigentlich keinen Grund, sich über Schweigen zu sorgen… falls doch, können eben Witze erzählt werden…

]]>
Thu, 15 Apr 2021 12:29:00 +0200
Wer schickt noch handschriftliche Briefe oder Karten - vielleicht gar einen Frühlingsgruß? https://www.kirche-wandlitz.info//news-detail/nachricht/wer-schickt-noch-handschriftliche-briefe-oder-karten-vielleicht-gar-einen-fruehlingsgruss.html Diese Frage tauchte bei mir auf, als ich kürzlich ein altes Poesiealbum gefunden habe. Es wurde 1934 begonnen und beim Durchblättern musste ich unwillkürlich über so manch „altkluge“ Einträge schmunzeln. Schließlich waren es meist Schüler unter 15 Jahren, die damals ihre Weisheiten, ihre guten Wünsche fürs Leben oder einfach einen Erinnerungstext nieder geschrieben haben. Auch die Gestaltung mag uns heute überholt oder gar etwas kitschig erscheinen. Die sogenannten Lackbilder (glänzende Ornamente, die durch Papierstege miteinander verbunden waren und zur Ausgestaltung von Briefen, Heften, Basteleien u.ä.  abgetrennt und aufgeklebt werden konnten) waren  seinerzeit wohl sehr beliebt. Wir würden heute Aufkleber nehmen.

Man mag so etwas im digitalen Zeitalter belächeln, denn heutige Formate zum Datenaustausch, z.B. WhatsApp-Nachrichten, haben eine Halbwertszeit von weniger als einem halben Tag.

Für mich waren aber gar nicht so sehr der Inhalt der Sprüche von Bedeutung, sondern die Handschriften. Ich mag schöne Handschriften sehr und stelle immer wieder fest, dass die Handschrift auch etwas ist, was für mich einen großen Stellenwert in der Erinnerung an bereits verstorbene Menschen hat. Im Laufe der Zeit mag vielleicht der Klang der Stimme desjenigen verblassen, hingegen steht mir die zugehörige Handschrift sofort klar vor Augen. Das mag auch daran liegen, dass die Generation meiner Großeltern und Eltern zu Beginn ihrer Schulzeit Sütterlin, für mich eine sehr schöne Schrift, erlernten. So exakt mit Feder und Tinte zu schreiben, muss enorm viel Sorgfalt und Ausdauer erfordert haben.

Vom Grafiker und Buchgestalter Ludwig Sütterlin entwickelt, war die Einführung dieser Schrift im Jahr 1911 ein enormer Fortschritt. Sie war vor allem kinderfreundlich. Mitte des 19. Jh. wurden zwar neue Schreibfedern aus Stahl entwickelt, aber die damalige Schreibschrift war ziemlich schräg ausgerichtet mit veränderlichen Strichstärken, unterschiedlichen Größenverhältnissen von Ober- und Unterlängen.

Die Buchstaben  „S“ und „E“ in Druck- und Schreibschrift sowie Groß- und Kleinschreibung  in der um 1900 üblichen Schrif.

Sütterlins Schrift wurde nun mit einer Kugelspitzfeder geschrieben und die Buchstabenformen waren vereinfacht. 1915 wurde diese Schrift in Preußen eingeführt. Sie begann dann in den 1920er Jahren die bis dahin übliche Form der deutschen Kurrentschrift abzulösen, wurde noch einmal verändert  und ab 1935 als „Deutsche Volksschrift“  offiziell in allen Schulen gelehrt. 1941 wurde  nach langen Auseinandersetzungen (Antiqua-Frakturstreit) die Verwendung gebrochener Druckschriften (Frakturtypen) untersagt, und ab 1942 wurde in den Schulen die lateinische Schrift in einer Variante,  „Deutsche Normalschrift“ genannt, eingeführt. So erklärt sich, dass Kinder, die zwischen 1935 und 1945 zur Schule gingen, oft zwei Schriftformen beherrschten. Nach Aussagen meiner 1925 geborenen Tante wurde „lateinisch schreiben“ als schwer empfunden – ich würde das heute vollkommen anders empfinden.

Bis heute gibt es in Deutschland Liebhaber der Sütterlinschrift, Initiativen und Vereine helfen beim Entziffern von Texten in Sütterlin- und anderen alten Schriften. In der Mathematik bezeichnete man noch bis in das späte 20. Jahrhundert Matrizen durch Großbuchstaben und Vektoren durch Kleinbuchstaben der deutschen Sütterlinschrift. Das ist auch ein Grund, weshalb ich in meiner Schulzeit noch mit Sütterlinschrift in Berührung kam. Aber bereits in den unteren Klassen hatten wir den Ehrgeiz, handschriftliche Texte von Eltern oder Großeltern zu entziffern. Und siehe da, so schwer war es gar nicht. Das mag auch daran liegen, dass Schönschrift früher in der Schule  zensiert wurde, also in Heften und auch Poesiealben großer Wert auf akkurate Schrift gelegt wurde; für mich sehr bewundernswert. Ich habe in meiner Schulzeit bestimmt nicht so klar und ebenmäßig geschrieben wie in diesen Abbildungen die damals etwa 14jährigen Verfasserinnen. Der Eintrag Erwachsener, eines Lehrers und des Vaters hingegen zeigte schon eher eine „ausgeschriebene“ Handschrift.

Auch heute noch sind die Buchstaben der Sütterlinschrift für kalligrafisch selbst gestaltete Glückwunsch- oder Grußkarten sehr dekorativ, aber keinesfalls Grundvoraussetzung für herzliche und persönliche Schreiben. Am besten, man probiert es mal – vielleicht mit einem Frühlingsgruß?? Auch ohne kunstvolle Buchstaben, eben nur handschriftlich, wird sich der Empfänger/die Empfängerin bestimmt freuen, davon bin ich überzeugt.

Ich wünsche allen, dass sie viele, möglichst handgeschriebene Frühlingsgrüße erhalten.

Sybille Gruska

]]>
Wed, 14 Apr 2021 12:22:00 +0200
Glückstraining https://www.kirche-wandlitz.info//news-detail/nachricht/glueckstraining.html Vor einem Jahr war Schock und Panik, jetzt ist Wut und Erschöpfung.

Wie kann man gesund, und vielleicht glücklich sein trotz Quarantäne und CORONA. Wie umgehen mit Angst und Ratlosigkeit, mangelnder Nähe oder Beengung.

Darüber spreche ich mit Pia Kaufmann, Psychotherapeutin, Coach und "Glücksforscherin". Viele hilfreiche Tipps um sich dem Stress und den Emotionen zu stellen und trotz alledem Freude zu haben.

Mathis Oberhof

https://youtu.be/2PZ0sXLxynk

]]>
Tue, 13 Apr 2021 11:47:00 +0200
Digitaler Stammtisch Donnerstag 18:30 https://www.kirche-wandlitz.info//news-detail/nachricht/digitaler-stammtisch-donnerstag-1830.html An diesem Donnerstag (15.04.21 18:30) ist es wieder so weit: unser Digitaler Stammtisch trifft sich zum zweiten Mal. Jede Person, die Lust hat teilzunehmen ist herzlich willkommen!

 

Um das gemeinschaftliche Gefühl zu steigern, gibt es für dieses Mal ein „Stammtischpaket“ in unserem Weltladen zu kaufen. Nach dem Motto „Telefon&Collect können Sie eine der folgenden Nummern anrufen, um anschließend zu einem vereinbarten Termin zum Weltladen gehen. (Tel.: 0151 4124 4025 oder 0178 2189 519) Dort erhalten Sie Wein, Nüsse und Schokolade. Bei dem Stammtisch wird auf Wunsch gerne etwas zu der Entstehung der Produkte gesagt.

 

Um an dem digitalen Stammtisch teilzunehmen, klicken Sie in Zoom einfach auf „dem Meeting beitreten“. Anschließend müssen Sie die „Meetings-ID“ eingeben und nach Aufforderung den Kenncode.

 

 

Zu der grundsätzlichen Idee des digitalen Stammtisches hat Frau Gruska vor einem Monat hier etwas geschrieben.

]]>
Mon, 12 Apr 2021 11:12:00 +0200
Gottesdienst | Quasimodogeniti https://www.kirche-wandlitz.info//news-detail/nachricht/gottesdienst-quasimodogeniti.html Diese Woche machen die digitalregionalen Gottesdienste aufgrund von Urlaub eine kleine Pause, stattdessen gibt es eine Empfehlung für einen anderen digitalen Gottesdienst, bevor es dann nächste Woche wieder mit den Gottesdiensten an der B109 weiter geht:

 

Der Kirchenkreis Lübeck-Lauenburg veröffentlicht jeden Sonntag einen neuen Video-Gottesdienst auf seinem Youtube-Kanal und wird genau dafür von der EKD empfohlen.

 

Viel Vergnügen und einen schönen Sonntag wünscht Lucas Ludewig

 

https://www.youtube.com/channel/UCUJgZzmRNIPT2A_uTLr8y9Q

]]>
Gottesdienst Sun, 11 Apr 2021 11:09:00 +0200
Live aus dem Jüdischen Museum Berlin https://www.kirche-wandlitz.info//news-detail/nachricht/live-aus-dem-juedischen-museum-berlin.html Anlässlich des Jahres „1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland“ haben wir uns überlegt, nach Möglichkeit samstags auf aktuelles jüdisches Leben in Deutschland hinzuweisen.

Den Anfang machen die aktuellen virtuellen und interaktiven Führungen durch das Jüdische Museum Berlin:

 

Donnerstags gibt es zu Zeit eine Live-Führung aus dem jüdischen Museum Berlin. Kommenden Donnerstag um 18 Uhr ist es wieder soweit. Das Thema der Führung lautet „Kunst und Künstler“ und die letzte Führung „Katastrophe“ können Sie als Video ebenfalls hier nachschauen.

 

https://www.jmberlin.de/digitale-kurzfuehrungen-dauerausstellung-deutsch

Jüdisches Museum Berlin

Jüdisches Museum Berlin

Von Marek Śliwecki - Eigenes Werk, CC BY-SA 4.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=59708643

 

Da die Führung um 18:30 Uhr endet, gäbe es direkt im Anschluss die Möglichkeit, sich beim digitalen Stammtisch auszutauschen.

 

]]>
jüdisches Leben Sat, 10 Apr 2021 10:33:00 +0200
Der Pfarrer hat Urlaub https://www.kirche-wandlitz.info//news-detail/nachricht/der-pfarrer-hat-urlaub-1.html Liebe Gemeinde, 

nun 
habe ich vom 10.-18. April Urlaub. 
Da wir aber ein bunter und vielf
ältiger Pfarrsprengel sind, wird es hier in der digitalen Kirche weiterhin täglich Beiträge geben. Lassen Sie sich einfach überraschen. 

Über die Telefonnummer der Gemeinde erreichen Sie Dienstag zwischen 10 und 12 und Donnerstag zwischen 12 und 14 Uhr Frau Goldmann. (033397 21046)
F
ür seelsorgerische Notfälle haben Frau Fahrendholz (10.-12.04.) aus Klosterfelde und Sabine Müller (13.04.-18.04.) aus Groß Schönebeck die Vertretung übernommen. 

Liebe Grüße 

Lucas Ludewig 

 

Das Bild für meinen Urlaub ist immer das Gleiche, ein Witz aus einer amerikanischen Kirche: „Jetzt ist eine gute Zeit für Besuch, denn unser Pfarrer ist nicht da“

]]>
Fri, 09 Apr 2021 12:07:49 +0200
Neue Bäckerei https://www.kirche-wandlitz.info//news-detail/nachricht/neue-baeckerei.html Je nachdem, wo Sie in Wandlitz, Basdorf oder Zühlsdorf wohnen gibt es die eine oder andere Bäckerei in der Nähe. Die Auswahl für leckeres Brot und Brötchen ist nun noch schwerer geworden. Denn wie hier angekündigt, hat der Bäcker, der den Konfis und Pfadis beim Backen der Brote für die Eröffnung in Zühlsdorf geholfen hat, eine Bäckerei eröffnet. Wenn Sie also damals gedacht haben: "wo bekomme ich denn jetzt noch mehr von diesen Broten aus regionalen Zutaten", finden Sie in diesem Beitrag die Antwort: In Schönwalde

Nach dem ersten Testen kann ich sagen. Es ist wirklich sehr lecker. Die gekauften Brötchen und das Brot waren viel zu schnell alle.

Ganz nebenbei wird auf der Homepage noch ein kleines Blog betrieben, bei dem sie nachlesen können, welche Produkte zur Zeit im Angebot sind, wie der Bäckerladen eingerichtet wurde und wann geöffnet ist. Vorbestellen via E-Mail wird ebenfalls empfohlen:

http://back-werkstatt.de/

]]>
Thu, 08 Apr 2021 12:21:04 +0200
Ausflugsziel Börnicke https://www.kirche-wandlitz.info//news-detail/nachricht/ausflugsziel-boernicke.html  Ca. 1 Stunde mit dem Fahrrad entfernt liegt Börnicke und es ist ein wirklich lohnenswertes Ausflugsziel:

 

Kirchlich gehört es zum Pfarrsprengel Bernau und es ist die kürzeste Verbindung von uns zum Jakobsweg. Mit rund 20km pro Weg ist es auch eine schöne und umweltfreundliche Fahrrad-Entfernung.

Jakobswegschild Kirche Börnicke

 

Über die Dorfkirche, deren älteste Elemente aus dem 13. Jh. stammen, und den Grabstein von Mendelssohn-Bartholdy können Sie hier bei Wikipedia noch mehr nachlesen.

Selbst wenn zurzeit nichts geöffnet hat, gibt es einiges zu entdecken. Die Tiere des Kinderbauernhofes Börnicke sind zum Teil von außen zu sehen und auch das Schloss und der Garten sind sichtbar. 

Der Ort hat durch die teils verfallene Industrie und Herrschaftshäuser, teils restaurierten Gebäude seinen eigenen Charme entwickelt, sodass sich ein Spaziergang durch Börnicke in jedem Fall lohnt.

Brnicke Brauerei, Büffel, Brücke

 

Wenn die Öffnung dann wieder erlaubt ist, gibt es in Börnicke auch eine eigene Brauerei mit Biergarten, in dem sich sicherlich probieren lässt, wie gut das vor Ort gebraute Bier schmeckt.

Feuerwehrhaus Börnicke Theater Cafe

Sollte Ihnen nicht so sehr nach Bier sein, existiert am anderen Ende des Ortes das „Feuerwehrhaustheater“ mit dem Geschichtenreich-Café. So das Wetter schneller schön wird, als eine Öffnung erlaubt ist, können Sie auch ein Picknick am Dorfteich nebenan machen. Bänke und Wiese sind jedenfalls vorhanden.

Dorfteich Börnicke

 

Viel Spaß wünscht Lucas Ludewig

Alle bisherigen Ausflugsziele finden Sie in der Kategorie "Reiseführer" in der Digitalen Kirche.

]]>
Reiseführer Wed, 07 Apr 2021 12:08:09 +0200