www.kirche-wandlitz.info: Newsmeldungen https://www.kirche-wandlitz.info/ Newsmeldungen de www.kirche-wandlitz.info: Newsmeldungen https://www.kirche-wandlitz.info/typo3conf/ext/tt_news/ext_icon.gif https://www.kirche-wandlitz.info/ 18 16 Newsmeldungen http://blogs.law.harvard.edu/tech/rss Mon, 30 Nov 2020 08:22:07 +0100 Brief an den Weihnachtsmann https://www.kirche-wandlitz.info//news-detail/nachricht/brief-an-den-weihnachtsmann.html Gerne hätte ich meine Kinder überredet, ihren Wunschzettel an das Christkind zu senden, aber sie haben auf den Weihnachtsmann bestanden. Es ist aber schön, dass es diese Aktion der Deutschen Post gibt und da wir das dieses Jahr zum ersten Mal ausprobieren, sind wir auch gespannt, was er antworten wird.

Dass Schreiben noch nicht möglich ist, hält die Wunschliste in Grenzen, denn im Internet gibt es viele von diesen Vorlagen für Wunschzettel zum Malen und die Eltern oder Großeltern können entscheiden, wie viele Wünsche drauf passen.

 Einen schönen Start in die 1. Adventswoche wünscht

 Lucas Ludewig

]]>
Mon, 30 Nov 2020 08:22:07 +0100
Update: 1. Advent Gottesdienst https://www.kirche-wandlitz.info//news-detail/nachricht/update-1-advent-gottesdienst.html       Update: Hier nun der komplette Gottesdienst aus der Wandlitzer Kirche. Ich wünsche viel Freude beim Mitsingen der Lieder :-)

      Liebe Interessierte,

der Advent hat begonnen und das Warten auf Weihnachten geht nun erst richtig los. Unabhängig davon, mit welchen Gefühlen Sie auf dieses Weihnachten A.D. 2020 blicken, geht es in diesem Gottesdienst auch um den vorfreudigen Blick des Propheten Sacharja auf eine Welt voll Gerechtigkeit, Frieden und Hilfe.

In christlicher Tradition wird diese Vorstellung von einer veränderten Welt gerne mit Jesu Wiederkehr in Verbindung gebracht, weshalb zum Beispiel das Lied „Tochter Zion“ die Worte des Propheten im Gesangbuch besingt.

Dieses Jahr dürfen wir den Advent so feiern, wie wir ihn als Kinder erlebt haben. Ohne das Wissen um die Traditionen, die uns noch erwarten und ohne den gewohnt vollen Terminkalender. Dafür können wir neu neugierig sein: Auf alles was uns begegnet und alles was uns diese Zeit besonders erscheinen lässt.

In diesem Sinne wünsche ich Ihnen eine gesegneten 1. Advent!

Die Predigt können Sie hier hören, der Gottesdienst mit den schönen Adventsliedern wird mittags an dieser Stelle veröffentlicht.

]]>
Gottesdienst Sun, 29 Nov 2020 21:41:00 +0100
Adventsmarkt im digitalen Basdorf https://www.kirche-wandlitz.info//adventsmarkt.html Sat, 28 Nov 2020 13:38:21 +0100 Coronavirus Ansteckungsgefahr + Update https://www.kirche-wandlitz.info//news-detail/nachricht/coronavirus-ansteckungsgefahr-update.html Zeit – Online hat hier ein interessantes Werkzeug herausgegeben, bei dem sich die Wahrscheinlichkeit einer Ansteckung bemessen lässt:

Man kann einstellen, wie groß ein Raum ist, wie viele Personen wie lange in welcher Lautstärke reden und wie lange man bei welcher Belüftung zusammen ist.

Am Ende steht eine prozentuale Wahrscheinlichkeit.

Für das Titelbild habe ich das Setting Gesprächsfrühstück im Basdorfer Gemeindehaus gewählt.

 

Draußen Abstand halten oder zu Hause bleiben, ist natürlich das Sicherste, weshalb diese Worte aus dem November wohl bis zum 20. Dezember Gültigkeit haben werden – wie hier die Pröpstin und der Konsistorialpräsident schreiben.

Sobald aber die aktuellen Verordnungen von der Landeskirche kommentiert wurden, wird es auf der Webseite eine Aktualisierung zu dem Thema geben.

]]>
Fri, 27 Nov 2020 13:22:33 +0100
Bienensterben verhindern https://www.kirche-wandlitz.info//news-detail/nachricht/bienensterben-verhindern.html Vorneweg, muss ich sagen, dass für das Titelbild keine Tiere gestorben sind. (Die Biene war schon tot)

Hier wurde ich auf eine Online-Petition hingewiesen. Die Agrarministerin soll durch 150000 virtuell Unterzeichnende aufgefordert werden, Gesetzte zum Schutz der Insekten nicht länger zu blockieren.

Selbst wenn Sie bei der Petition nicht mitmachen wollen gibt die Homepage Informationen darüber, warum die Verhinderung des Bienensterbens wichtig ist.

„Wenn die Bienen verschwinden, hat der Mensch nur noch vier Jahre zu leben; keine Bienen mehr, keine Pflanzen, keine Tiere, keine Menschen mehr.

Albert Einstein

Die nächste Andacht für Klimagerechtigkeit ist übrigens für den 01. Dezember 19 Uhr (in der Basdorfer Kirche) geplant.

]]>
Thu, 26 Nov 2020 14:50:08 +0100
Die Boten Gottes https://www.kirche-wandlitz.info//news-detail/nachricht/die-boten-gottes.html Jetzt, zum Ende des Kirchenjahres und mit Beginn der Advents- und Weihnachtszeit nehmen Engel im Alltag wieder einen wichtigen Platz ein: in Schaufenstern, Zeitschriften, in Abbildungen jeder Art, als Deko-Objekt, sogar als Süßigkeit ... und auch in den Kirchen, Gottesdiensten und Andachten; sie haben sozusagen Konjunktur. Hinzu kommt die gegenwärtige Situation, wo alles instabil und unübersichtlich ist und man seinen Glauben oder Unglauben, sein Vertrauen oder seine Zweifel vielleicht gern personifizieren möchte, und folglich öfter das Wort Schutzengel gebraucht wird.

 

Nun ist es für Nicht-Theologen etwas kompliziert, sich in der Engelschar auszukennen, zu wissen, welcher Engel wofür verantwortlich ist, ob sie mit zwei oder sechs Flügeln unterwegs sind und wie sie die Mittlerfunktion zwischen Gott und den Menschen ausfüllen. Aber all diese Fakten kann man ja nachlesen.

Ich möchte vielmehr an einen sehr eindrucksvollen Text zur Engelthematik anknüpfen. In diesem Jahr wurde schon Ende September meine Aufmerksamkeit auf die Boten Gottes gelenkt, nämlich im Rahmen einer Chorprobe in Klosterfelde. Unsere Chorleiterin Frau Köhler hatte in Bernau an einer Andacht zum Michaelistag (29. September) teilgenommen. Der Michaelistag ist der Gedenktag des Erzengels Michael und aller Engel, der von der katholischen und auch der evangelischen Kirche gefeiert wird. Wir haben Worte aus dieser Andacht gehört und wurden mit einem relativ neuen Kirchenlied (von 1994) bekannt gemacht. Meiner Meinung nach wird das Wirken der Engel in diesem Lied sehr treffend und mit schönen Worten ausgedrückt. Leider liegen die Rechte zur Veröffentlichung bei einem Verlag, so dass hier der vollständige Wortlaut nicht erscheinen kann. Er ist im Liederbuch „Zwischen Himmel und Erde“ Nr. 6 (Hände wie deine …, Melodie D. Jöcker, Text R. Krenzer) zu finden.

Der Text beschreibt, dass Engel nicht immer überirdisch strahlen oder zum Fürchten sind, sondern dass es auch der unmittelbare Nebenmann sein kann, der uns hilft, Angst und Zorn zu besiegen und der Frieden stiftet. Auch ihn können wir als Engel betrachten, von Gott gesandt. Alle, die sich von Gott in die Pflicht nehmen lassen und für Gerechtigkeit, für eine gute Gemeinschaft kämpfen, geben uns Mut, lassen uns nicht allein in Ratlosigkeit und Resignation – vielleicht sind es Engel, die uns helfen und behüten? Engel, für die wir dankbar sein müssen.

Dieser Gedanke und die Fürbitte, dass Engel uns Orientierung geben mögen in Situationen, in denen wir Menschen uns machtlos und überfordert fühlen, hat seit dem frühen Mittelalter in vielen Schriften und Kunstwerken jeder Art Niederschlag gefunden.

Spontan fällt mir die Vertonung der Verse des 91. Psalms von Mendelssohn-Bartholdy im Elias-Oratorium ein. (https://www.youtube.com/watch?v=fQnK7_lcSNs)

„Reformationsengel“ aus Glas zum Lutherjubiläum, Wittenberg 2017

Aber auch Bildhauer und Maler haben unvergleichliche Werke geschaffen.

So war es für mich sehr eindrucksvoll, in Rom über die Engelsbrücke zu gehen und die barocken Meisterwerke von Bernini zu bewundern. Auf der Spitze der Engelsburg steht der Erzengel Michael, das Ende der Pest im 6. Jh. verkündend.

Ponte Sant´Angelo, Rom

In fast jeder christlichen Kirche findet man Engeldarstellungen aus unterschiedlichsten Epochen. Eher ungewöhnlich war für mich z.B. ein Engel im Dom zu Parma, wo über dem Ausgang die Flucht nach Ägypten dargestellt wird.

Auch auf Friedhöfen sind eindrucksvolle Engelskulpturen zu bewundern, so auf dem großen Zentralfriedhof in Wien, dem protestantischen Friedhof in Rom, den Berliner Friedhöfen an der Bergmannstraße oder auf dem Südwestkirchhof Stahnsdorf.

Berlin Friedhof IV der Gemeinde Jerusalems-                     

und Neue Kirche

Rom protestantischer Friedhof

Aber es sind nicht nur die Werke großer Meister, die uns erfreuen können. Ich habe irgendwann begonnen, Engel zu fotografieren, wo immer sie auftauchten und mir gefielen.

Schwerin im Schaufenster

Schwerin am Schloss

Vielleicht haben auch Sie, liebe Leserinnen und Leser, Freude an dem einen oder anderen  (Schutz)-Engel.

Natürlich ist bei Bildern und Engelsfiguren immer auch der Zeitgeist zugegen. Vor ein paar Jahren fand ich auf einem Adventmarkt eine Original-Weihnachtskarte aus dem Jahr 1900 mit einem Engelchor und schnell war das Urteil gefällt: Kitsch! Andererseits musste ich feststellen, dass die von mir bevorzugten Engelfiguren oft mit Schulterzucken bedacht werden.

Vielleicht haben auch Sie, liebe Leserinnen und Leser, Freude an dem einen oder anderen  (Schutz)-Engel.

 

 

Eine behütete Adventszeit wünscht Ihnen

Sybille Gruska

]]>
Wed, 25 Nov 2020 12:17:04 +0100
Sterbehilfe https://www.kirche-wandlitz.info//news-detail/nachricht/sterbehilfe-1.html Als Nachtrag zum Ewigkeitssonntag wurden mir zwei Sendungen empfohlen, die sich mit dem Thema Sterbehilfe befassen. Die eine im Radio, die andere im Fernsehen. GOTT von Ferdinand von Schirach will ich mir unbedingt ansehen, aber nachdem es mir von verschiedenen Seiten empfohlen wurde, wollte ich es schnell teilen, weil die Mediathek die Beträge nur zeitlich befristet vorhält. (Radiosendungen bleiben wohl länger online – diese kann aber auch gleich gehört werden)

In einen der nächsten Gesprächsfrühstücke, wenn es wieder möglich ist, werden wir das Thema Sterbehilfe unbedingt aufgreifen. Es ist ein wichtiges Thema, dass mit zunehmendem medizinischem Fortschritt und einer immer älter werdenden Gesellschaft mehr und mehr an Bedeutung gewinnt.

Da keine Einzelperson den richtigen Umgang mit Sterbehilfe beurteilen kann und das Thema auch zu komplex ist, als dass es mit „Richtig“ und „Falsch“ klassifiziert werden könnte, finde ich es gut, wenn wir gemeinsam darüber ins Gespräch kommen.

]]>
Tue, 24 Nov 2020 16:28:50 +0100
Upcycling für Advent https://www.kirche-wandlitz.info//news-detail/nachricht/upcycling-fuer-advent.html Kürzlich haben wir mit unseren Kindern kleine Lichterhäuschen aus alten Milchkartons gebastelt. Sie helfen, dass die Wohnung vorweihnachtliche Stimmung erfährt und ganz nebenbei können Sie im Fenster, ähnlich wie die Laternenfenster zu St. Martin, vorbeilaufende Menschen erfreuen und ebenfalls in vorweihnachtliche Stimmung versetzen:

Milchkarton so aufschneiden, dass er flach vor einem liegt. Dann lässt sich die Werbefolie der Milchkartons leicht abziehen. Mit Tusche wurde die Grundfarbe hergestellt und durch Prickeln und mit einer Schere wurden Fenster und Türen geformt. Anschließend haben wir von außen mit Papier Schneedächer und Fensterrahmen und von innen Transparentpapier über die durchsichtigen Flächen geklebt. Zum Schluss, nachdem der Karton mit Hilfe von Klebeband wieder in seine Ursprungsform gebracht wurde; haben wir noch weihnachtliche Figuren ausgeschnitten und aufgeklebt.

Achten Sie aber darauf, dass Sie genug Akkus für die LED-Lichterkette haben, denn bei uns sollen die Häuser jetzt jeden Abend leuchten.

]]>
Kinder Mon, 23 Nov 2020 11:34:50 +0100
Update: Gottesdienst Ewigkeitssonntag https://www.kirche-wandlitz.info//news-detail/nachricht/update-gottesdienst-ewigkeitssonntag.html Update: Hier nun der angekündigte Gottesdienst aus der Wandlitzer Kirche.

Wenn Sie diese Woche auch wieder die Kollekte digital unterstützen möchten, können Sie das gerne tun. (Seniorenarbeit + Posaunendienst)

Vielen Dank allen Spender*innen der vergangenen Woche!

IBAN: DE 48 5206 0410 0003 9017 42 / Zweck: Spende für … Kirchengemeinde … (bitte angeben: Basdorf, Wandlitz oder Zühlsdorf) und: Ihr Name 

Paypal:

 

Zum heutigen Ewigkeitssonntag hier vorab einige Gedanken zu dem Gedicht “Das ist Sterben” von Charles Henry Brent.

In allen drei Orten unseres Pfarrsprengels wird es heute Gottesdienste geben. (10 Uhr Wandlitz Kirche, 12 Uhr Basdorf Friedhof, 14 Uhr Zühlsdorf Kirche) Wir werden der Verstorbenen des vergangenen Jahres gedenken und einen hoffnungsvollen Blick in Richtung Gottes Ewigkeit werfen. Der Gottesdienst um 10 Uhr in der Wandlitzer Kirche wird aufgenommen und im Laufe des Tages hier veröffentlicht. 

Ich wünsche Ihnen einen gesegneten Tag – an dem ich hoffe, dass die Trauer schwächer ist, als die schönen Erinnerungen!

Lucas Ludewig

]]>
Gottesdienst Sun, 22 Nov 2020 18:23:00 +0100
Geocaching zum Thema Leben nach dem Tod https://www.kirche-wandlitz.info//news-detail/nachricht/geocaching-zum-thema-leben-nach-dem-tod.html Für einen coronagerechten Konfi-Unterricht wurde heute eine Schnitzeljagt, neudeutsch Geocaching, zum Thema Tod und ewiges Leben veranstaltet. Da nicht alle Jugendlichen heute Zeit hatten, können sie noch die ganze nächste Woche dem Thema nachgehen. 

Und Sie können das auch: Der Startpunkt wird durch das untenstehende Raster definiert. Danach gibt jedes gefundene Teil Hinweis für das Nächste. In Anlehnung an Harry Potter sind die zu suchenden Teile 7 Horkruxe, die der Zauberer finden muss, um seinen Fein zu besiegen.

Entsprechend der Erzählung beginnt es also mit Tom Riddles Tagebuch.

Viel Spaß beim Geocaching in Basdorf, Wandlitz und Zühlsdorf!

Um alles zu finden, brauchen Sie ein Smartphone, einen Stift und einfacher wird es mit einem individuellen Fortbewegungsmittel.

]]>
Sat, 21 Nov 2020 17:59:46 +0100